Hinter allem steckt der Genuss- und Geschäftsmann Ulrich Wolfkühler sowie eine Exkursion Ende der Neunziger in verschiedene Obstbrennereien Süddeutschlands. Durch teilweise sehr schwache Brände, waren in der Clique häufig Übelkeit und Kopfschmerzen die Folge. Die These: „Das können wir besser!“ Somit entschlossen sich die langjährig befreundeten Familien Wolfkühler und Mülheims eine eigene Brennerei aufzubauen.

Eine Brennerei mit dem Ziel, echte Naturprodukte, ohne jede Zusätze und in reiner Handarbeit zu kreieren. Mit Erhalt des Verschlussbrennrechts im Jahr 2000, konnte das Abenteuer der Sauerländer Edelbrand GmbH beginnen… Geeignete Rohstoffe aus der Region wurden gesichtet sowie ein Brunnen gebaut, um Wasser mit bester Qualität verwerten zu können. Offenkundig traf der Geschmack und die Qualität einen Nerv, sodass sich zur Familie und dem Freundeskreis immer mehr Fuselverächter gesellten und dem Schnaps von der Stange abschworen.
2007 dann der erste Schritt vom Hobby in die Wirtschaft. In vorderster Front leitet seitdem der junge Brennmeister Julian Wellhausen in Vollzeit das Tagesgeschäft. Auch Whisky war bereits im Gespräch, doch mit Einlagerung der ersten Holzfässer wurde deutlich, dass die kleine Doppelgarage schon bald ihre Kapazitätsgrenze erreicht haben würde. Eine weitere Entscheidung musste getroffen werden…

Mit Erwerb eines historischen Sägewerks und einer zweiten Brennanlage erreichte die Vision der Sauerländer Edelbrennerei eine neue Dimension. Über zwei Jahre nahm die Renovierung in Anspruch, doch konnte im April 2016 erfolgreich die Eröffnung der neuen Wirkungsstätte gefeiert werden.
Fortan laden wir Sie herzlich ein, Teil unserer Mission zu werden und gemeinsam die Zukunft des deutschen Whiskys zu gestalten.

 

Zurück Weiter